Obst- und Gartenbauverein Ramsau

Bildarchiv:

2013 - Kinder und Jugendliche
           binden Adventskränze

 

15 Kinder der 6. und 7. Klasse trafen sich am 20. November beim Ruppen zum Adventskranzbinden.

 

2013 - Malen
           mit Caro Grill und Elisabeth Sebold

 

Kinder der 3. und 4. Klasse bannten unter Anleitung von Caro Grill und Elisabeth Sebold Blumen und Natur mit Fingermaltechnik auf Papier.
Es entstanden viele tolle Kunstwerke.

 
 

Anschließend gab es in geselliger Runde eine gesunde Brotzeit.

 


2013 - Neubepflanzung Dorfplatz mit der
           Mankei-Grupppe des
           Nationalparks Berchtesgaden

Am 14. Mai 2013 wurden die Beete am Dorfplatz von der Mankei-Gruppe unter
der Leitung von Anita Engle und Mitgliedern des OGV Ramsau neu bepflanzt.

 


2013 - Wir pflanzen einen Apfelbaum

 


Die 4. Klasse pflanzte einen Apfelbaum

- Halbstamm der Sorte Gala -


im ehemaligen Lehrergarten
am Ertlsteg

 
 

2013 - Tag des Baumes in der Grundschule

 
 
 



Am 24. April 2013 begleitete
Markus Putzhammer die Kinder der
1., 2. und 4. Klasse der Grundschule Ramsau zum Tag des Baumes.

Pausenhof und Bergkurgarten wurden
an diesem Tag zum
"Grünen Klassenzimmer".

 

2013 - Wir bauen Nistkästen

Am 14.3.2013 haben 24 Kinder und einige Erwachsene unter Anleitung von Stefan Irlinger und Franz Piatke Nistkästen gebaut.

Die vorbereiteten Holzteile wurden fachgerecht zusammengefügt und am Schluss konnte jede/r Teilnehmer/in ein Vogelquartier mit nach Hause nehmen.

Dank Traudi Piatke gab es nach getaner Arbeit sebstgebackenes Pizzabrot, Gurkenscheiben, Obst und Hollersaft.

 
 
 

2012 - Kinder und Jugendliche binden            Adventskränze

Im November 2012 luden unsere Jugendreferentinnen und Theresa Maltan zum Adventskranzbinden ein.
25 Kinder und Jugendliche haben daran teilgenommen.

 

2011 - Sommertreffen des Kreisverbandes für
           Gartenbau und Landschaftspflege


Das jährliche Sommertreffen des Kreisverbandes für Gartenbau und Landschaftspflege Berchtesgadener Land wurde heuer vom Obst- und Garten-bauverein Ramsau organisiert. Man traf sich bereits Mittag und fuhr mit dem Bus zum Hirschbichl. Im Verlauf der anschließenden Wanderung über die Bindalm, Engertalm, Hängebrücke, Belegstelle der Imker und der neu errichteten Wildfütterung gab es viel zu erzählen über Geschichtliches, Flora, Fauna und die Bergwelt des Klausbachtales im Nationalpark Berchtesgadener Land.





A schattig's Platzerl tuat guat!

Zurück am Klausbachhaus konnte man an der monatlich stattfindenen Führung durch den Bauerngarten teilnehmen. Gitti Berreiter, die Haus und Garten betreut, informierte über Anbau und Anwendung von Kräutern und erzählte so manch kleine Geschichte.
Fachlich ging es danach gleich weiter.
Alle waren erstaunt, welch Fülle von Aufgaben der Nationalpark erfüllt und welch umfangreiche Angebote auch von den örtlichen Gartenbauvereinen für ihre Vereinsarbeit genutzt werden könnten.



1. Vorsitzender Anderl Lexhaller und Kreisgeschäftsführer Markus Putzhammer erörterten noch Verbands- und allgemeine Gartenangelegenheiten und dann war endlich auch das leibliche Wohl an der Reihe.

 

2011 - Kräuter im Bergkurgarten

Am Dienstag, den 28. Juni 2011 trafen sich 36 Kräuterliebhaber im Ramsauer Bergkurgarten.

Irene Aschauer, Gitti Berreiter und Sepp Grassl informierten über die Vielfalt der kultivierten Kräuter, aber auch der Wildkräuter auf der naturbelassenen Wiese.

 

 


Aufgeteilt in 2 Gruppen erzählten Gitti und Sepp viel Wissenswertes um die alltäglichen Anwendungsbereiche der kultivierten Kräuter.

Sepp pflegt und hegt seit Jahren mit viel Liebe und Kompetenz die Kräuterbeete im Bergkurgarten, in denen sich mittlerweile über 80 verschiedene Kräuter befinden.

Interssiert lauschte die andere Gruppe den Informationen von Irene.

         Bücken und Pflücken,

Klee, Spitzwegerich, Frauenmantel, Braunelle, Schafgarbe, Mädesüß, Johanniskraut, Löwenzahn, Gänseblümchen, und vieles mehr!

Es braucht nur wenig Aufwand und man kann täglich die Vitalstoffe der Wildkräuter für sich nutzen.

Im Anschluss wurden aus den gepflückten Wildkräutern allerlei Köstlichkeiten zubereitet:
Sonnenwasser, Kräuter-Quark,
Kalte Pizza mit Kräutern und Lachs, gebackene Beinwell-Blätter, Kräuter-Waffeln. Dazu durften wir die von Irene vorbereiteten Schmankerl, wie Strudel mit Kräuter und Schafkäse, Flädle, Keks, Semmeln und Likör verkosten.

 

Für strapazierte Gärtnerhände wurde eine Ringelblumensalbe aus Olivenöl und Kräutern zubereitet und in kleinen Dosen zum Mitnehmen abgefüllt.

 

Die Zeit verging und lange nach Einbruch der Dunkelheit wurde immer noch zubereitet, verkostet und geratscht.

Ein wunderschöner Sommerabend wird für alle noch lange in Erinnerung bleiben.


 

2011 - Neubepflanzung Dorfplatz mit der Mankei-Grupppe             des Nationalparks Berchtesgaden

Am 17. Mai 2011 wurden die Beete am Dorfplatz von der Mankei-Gruppe unter der Leitung von Anita Engle und Mitgliedern des OGV Ramsau neu bepflanzt.

Die Kinder gingen eifrig zu Sache.

Zunächst mussten die Beete vorbereitet werden.




- Unkraut jäten -




- Pflanzen
aussuchen und setzen
-





Schön schaut's aus!





Manuela schmierte inzwischen Schnittlauchbrote und danach gab es eine leckere Brotzeit!


 Zum Abschluss wollte das "Mankei" noch gerne wissen, was den Kindern am Besten gefallen hat?

 

2010 - Gestaltung "Dorfplatz" am Mesnerhaus mit
            der 1., 2. und 3. Kl. Grundschule und Kindergarten




Am 28. April 2010 pflanzen die Kinder der 1. und 2. Klasse der Grundschule Ramsau mit Kreisfachberater Markus Putzhammer und einem großen Bagger
eine Sommerlinde und eine Eberesche auf dem neugestalteten Dorfplatz
am Mesnerhaus .







Anfang Mai bepflanzen die Kinder der
3. Klasse und des Kindergartens die Baumscheibe der Eberesche mit Blumen.

Wer fleißig ist,
bekommt Hunger und Durst!!!


Da schmeckt die Brotzeit!
Es gibt Schnittlauch- und Gemüsebrote mit Saft.



 

2010 -  Die 2. und 3. Kl. der Grundschule
             bepflanzt Kräuterkisten

 





Am Eingang der Grundschule wurden auch2010 wieder die Kräuterkisten bepflanzt.
Die Kinder der 2. und 3. Klasse setzten behutsam 20 verschiedene Kräuter in die vorbereiteten Pflanzkästen.

       reiben - riechen - kosten
       und dann bestimmen!


Anschließend wurde jedes Kräutlein mit einem beschrifteten Tontopf gekennzeichnet.

 

2010 - Ehrungen zum Kreiswettbewerb
"Herzlich Willkommen - der schöne Zugang zum Haus"


 

 

2009 - Bau einer Kräuterspirale und die
            Geschichte des Rosmarin und seine Verwendung


Im Hausgarten beim Unterruppenlehen in Bischofswiesen haben sich am 15. Juni und zur Wiederholung am 17. Juni 2009 insgesamt 44 Personen getroffen und den Vorträgen der Gartenbäuerinnen Alexandra Irlinger und Kathi Keilhofer (Wolfpeter) gelauscht.

Alexandra erklärte die Neuanlage einer Kräuterspirale mit dem richtigen Bepflanzen von feuchten bis mageren Standorten.



Kathi erzählte uns Interessantes aus der Geschichte und Mythos des Rosmarin und seiner vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten in der Küche und als Heilkraut.

Anschließend durften wir die mit Rosmarin und anderen Kräutern zubereiteten Köstlichkeiten, wie Wein, Sirup, Aufstriche, Quiche, Brot, kandierte Walnüsse und eine Erdbeer-Süßspeise probieren.

 

2009 - Selbst gezogenes Gemüse für die Brotzeit
             im Kindergarten



Am 15. Mai 2009 wurden mit den Kindern des Kindergarten Ramsau
Tomaten, Gurken und Paprika gepflanzt.
Alle freuen sich auf die knackige Brotzeit!


 

2009 - Die 1. Kl. der Grundschule im Gemüsegarten

 

Zuerst haben die Kinder die Beete vorbereitet, gut ausgerüstet mit Gummistiefeln + Gartenhandschuhen.

Danach ist ja wieder Unterricht!

3 Tage später wurden dann Kartoffeln der biologischen Sorten "Selma",
"Blaue Schweden" und "Bamberger Hörnchen" gesetzt.

 

2009 - Die Pausenhofgruppe der Hauptschule             Berchtesgaden pflanzt einen Walnussbaum "139" -             gespendet und mit Anleitung vom OGV Ramsau


18. Mai 2009

 

2009 - Die 4. Kl. der Grundschule pflanzt
            einen Apfelbaum "Topaz"





25. Mai 2009

 

2009 - Wir bauen einen Nistkasten

Am 20. März 2009 trafen sich
12 Mädchen und 18 Buben, 2 Erwachsene und 7 Helfer
im Werkraum der Grundschule Ramsau und
bauten 40 Nistkästen.


Am Anfang erhielten die Kinder von Stefan Donath, der die Veranstaltung für den Bayerischen Jagdverband, Kreisgruppe Berchtesgadener Land, unterstützte, einen ausführlichen Unterricht über die verschiedenen Vogelarten und die jeweiligen Arten von Nisthilfen.

Ca. 10qm Bretter und 40 lfd. Meter Leisten wurden vom Sägewerk Dieterich KG gespendet.

40 x 9 = 360 verschiedene Holzteile und 40 x 20 = 800 Schrauben waren von Stefan Donath und vom Vorstand Stefan Irlinger vorbereitet worden.

Dann ging's los!

Anleitung lesen, 9 verschiedene Holzteile aussuchen
        - Fichte für die Wände
        - Lärche für das Dach,
Schrauben in 3 verschiedenen Größen und dann muss auch noch der Einsatz für den Akuschrauber passen!


Mit welchen Teilen fangen wir an?




Wo ist oben, wo unten?

Wo müssen die Belüftungslöcher hin?

Für viele die ersten Versuche mit Profiwerkzeug.

 

Die einen zaghaft, die andern gleich voller Eifer -

- beim Nachbarn schauen,
sich gegenseitig helfen -

- Brett für Brett fügte sich aneinander und nach 2 Stunden waren alle Nistkästen fertig.

Wie auf einer richtigen Baustelle gab es am Schluss eine gemeinsame Brotzeit.



Jedes Kind durfte einen Nistkasten mit nach Hause nehmen und erhielt eine Urkunde mit einer Anleitung für den richtigen Standort und die Pflege.

 

 

Fuss